Sattelgurte

Dieses Gurtsystem passt an alle unserer Sättel. Sie können auch im Nachhinein das Gurtsystem durch einfaches aus- und einklicken wechseln. Durch dieses System ist es auch möglich, jederzeit die Position des Gurtdreiecks am Sattel zu verändern.

Das roc-Sattelgurtsystem wurde von uns entwickelt und erlaubt weiches Gurten und viel Freiheit am Ellenbogen vom Pferd. Die Gurtbreite wurde absichtlich nicht zu breit gewählt, um Platz für das Zurückführen des Vorderbeins zu lassen. Die Gurtbreite wird meines Erachtens nach überbewertet, weil der Gurt nach dem Aufsteigen und durch das Gewicht des Reiters sowieso „fast durchhängt“. Bei 90% aller Sattellagen und gut passenden Sätteln, die über Ihren Formschluss ihre Position und Halt finden, ist ein straff gezogener Gurt nicht notwendig. Unser Gurt ist im Querschnitt gerollt aufgebaut. Das heißt er hat keine scharfe Kante zum Pferd hin und tailliert sich durch Gebrauch von selber. Im Gurt sind 2 Materialschichten auf dem Trägerband aufgebaut. Die innere besteht aus Abstandsgewebe zur Durchlüftung. Außen ist Medi-Cheval® verbaut. Die breiten Schnallen sind aus Edelstahl und das Tragband aus hochwertigem doppelt genähtem Gewebeband. Die Lochung ist verschweißt. Das Band ist immer schwarz, das Medi-Cheval® grau.

Der Aufbau der Englischen Kurzgurte ist bis auf die Verschnallung identisch mit den roc-Sattelgurten. Die Längen sind von 10-100 cm in 10 cm Stufen. Sonderlängen gibt es auf Anfrage.

Die Westerngurte kaufen wir bei Medi-Cheval® direkt zu und entsprechen deren Standard, unterscheiden sich jedoch in ihrer Konstruktion.

roc Gurte Medi-Cheval® 300x300

roc Gurte Medi-Cheval®

Hier im zum Shop zu finden...

roc Englische Kurzgurte Medi-Cheval® 300x300

roc Englische Kurzgurte Medi-Cheval®

Hier im zum Shop zu finden...

roc Westerngurte Medi-Cheval® 300x300

roc Westerngurte Medi-Cheval®

Hier im zum Shop zu finden...