Sattelbaum G-Serie

Diese Bäume wurden für den Einsatz für Pferde mit breitem Rippenbogen und breitem Wirbelkanal konzipiert.

Größen

Baumlänge Tragverhältnis
Typ Länge Breite fest flexibel Fest zu flexibel
G 16″ 32 43 50 52% zu 48%
G 16″ 34 43 50 52% zu 48%
G 15″ 34 40,5 50 50% zu 50%

Einsatz

Der Sitzschwerpunkt ist minimal zurückgesetzt. Der Reiter wird in einen klassischen Sitz gesetzt. Das heißt ausbalanciertes Becken, Ferse, Hüfte und Schulter in lotrechter Linie. Der Schulterbereich ist zurück und weit geschnitten. Das heißt der Sattelbaum lässt Platz für die Arbeit in Biegungen, Seitwärtsgängen und Aufrichtung. Der Baum trägt mittig sehr gut bis zum Rippenbogen und entlastet dadurch den langen Rückenmuskel. Das macht ihn auch für den Einsatz als Distanzsattel interessant.

Charakteristika

Dieser Baumtyp gibt den Pferden viel Bewegungsfreiheit für die Ausbildung im klassischen Sinn. Er ermöglicht dem Pferd die Arbeit unter dem Sattel in Losgelassenheit und in Spannung. Durch die breite Auflage im Mittelbereich und Freistellung des Langen Rückenmuskels bringt er die Pferde gut ins Tragen, auch ohne stark hebende Hilfen.

Satteltypen

  • roc Roclassico
  • roc Roquero
  • roc Rodurance

roc roc G-Baum 300x300 roc G-Baum roc roc G-Baum 1 300x300 roc G-Baum